Tragehilfe

Noch während die ersten Einsatzkräfte zum Verkehrsunfall auf der Autobahn in ihre Fahrzeuge stiegen, bat die ILS Regensburg die FF Wörth um weitere Unterstützung. Auf Grund des heftigen Schneefalls war es dem Rettungsdienst mit seinem Fahrzeug nicht möglich in den Hof des Schlosses Wörth zu gelangen und dort einen Patienten zu übernehmen. Mit vereinten Kräften musste die Person vom Innenhof bis zum Rettungswagen, der vor der Einfahrt wartete, getragen werden.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung über Funk
Einsatzstart 30. Dezember 2017 00:38
Fahrzeuge Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wörth