Verkehrsunfall

Auf der BAB A 3 zwischen Wörth-Ost und Kirchroth kam ein LKW von der Fahrbahn ab, fuhr eine Notrufsäule um, walzte die Leitplanken nieder und kam schließlich in der Böschung neben der Autobahn zu stehen. Dabei geriet der Sattelzug in eine gefährliche Schieflage und drohte umzustürzen. Zu diesem Unfall wurden Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehr gerufen. Zum Glück konnte sich der Fahrer aus seinem zerstörten Führerhaus unverletzt selbst befreien. Somit musste die Feuerwehr auf Anweisung der Polizei die Fahrbahn und die Standspur sperren und die Straße von Splittern und Dreck reinigen. Nach Eintreffen der Autobahnmeisterei mit ihrem Verkehrssicherungsanhänger wurden die Einsatzkräfte aus Wörth aus dem Geschehen herausgelöst und kehrten ins Gerätehaus zurück.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 3. April 2018 00:26
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wörth