Verkehrsabsicherung

Ein Anrufer informierte die Leitstelle über einen LKW-Fahrer, der in seinem Führerhaus sitzt und den Kopf weit nach hinten geneigt hat. Evtl. läge hier eine Notsituation vor, Dies führte zum Einsatz von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr. Trotz intensiver Suche wurde keine Feststellung gemacht, so dass die Kräfte nach kurzer Zeit wieder an ihre Standorte zurückkehren konnten.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene und Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 24. September 2018 16:58
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wörth