Verkehrsunfall

Am frühen Montagabend ist es zu einem Auffahrunfall auf der A3 zwischen Wörth/Wiesent und Rosenhof in Fahrtrichtung Regensburg gekommen. Bis in die Abendstunden kam es deswegen zu Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn. Gegen 17.40 Uhr krachte es auf der A3 zwischen Wörth an der Donau und Rosenhof. Laut Angaben der Polizei fuhr ein Lastwagen unvermittelt auf einen anderen Laster auf. Der Fahrer des hinteren Lkw wurde in seinem deformierten Führerhaus eingeklemmt. Feuerwehrleute aus Wörth und Wiesent befreiten den Mann. Er zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus. Für kurze Zeit musste die A3 in Fahrtrichtung Regensburg komplett gesperrt werden. Anschließend leiteten die Einsatzkräfte den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Dadurch entstand ein Rückstau, der zeitweise bis Wörth-Ost reichte. (Quelle: Idowa.de vom 05.02.19)


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene und Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 4. Februar 2019 17:44
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wiesent
FF Wörth
FF Neutraubling
KBM, KBI
FF Kiefenholz (Sperrung Autobahneinfahrt Wörth-Wiesent)