Verkehrsunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es heute am späten Abend zwischen den Anschlußstellen Wörth-Ost und Kirchroth. Durch die Wucht des Aufpralles erstreckte sich das Trümmerfeld über ca. 300 Meter, auch die Gegenfahrbahn war teilweise mit Steinen übersäht. Alle 4 beteiligten Personen der beiden Fahrzeuge kamen mit Verletzungen in Krankenhäuser. Die Feuerwehr Wörth sperrte die Fahrbahn komplett. Da bei einem der Unfallfahrzeuge massiv Benzin austrat, schäumten sie die unmittelbare Umgebung, um einen Brand zu Verhindern, ein und pumpten den auslaufenden Kraftstoff ab. Gleichzeitig wurde die Fahrbahn gereinigt, während sich die Feuerwehr Kirchroth um die Verschmutzung der Gegenfahrbahn kümmerte. Nach ca. 2 Stunden endete der Einsatz für alle eingesetzten Kräfte. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Wiesent und Pfatter konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene und Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 20. September 2019 20:12
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wörth
FF Wiesent
FF Pfatter
KBM