Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

"VU mit eingeklemmter Person zwischen Wiesent und Dietersweg bei Neumühle", so lautete die Alarmmeldung, die die Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst heute morgen erreichte. Eine junge Frau kam aus unbekannten Gründen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde die Person schwer in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Wiesent und Wörth setzten ihre beiden Rettungssätze ein, um die Verletzte aus ihrem Autowrack zu befreien. Die Feuerwehr Pfatter unterstützte die Rettungsaktion. Durch die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligen war es möglich, die Patientin, die nicht lebensbedrohlich verletzt war, nach ca 50. Minuten zu befreien und dem Rettungsdienst zu übergeben. Bei diesem Einsatz zeigten sich widerum die "Früchte" des gemeinsamen Übens der Feuerwehren aus Wiesent und Wörth, denn nur gemeinsam war es möglich, die Verunfallten aus ihrem total zerstörten Wrack zu befreien,


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene und Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 21. September 2019 06:08
Fahrzeuge Versorgungs-LKW
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Alarmierte Einheiten FF Wiesent
FF Wörth
FF Pfatter
KBM