Heimrauchmelder

Über einen "piepsenden Heimrauchmelder" informierte ein aufmerksamer Hausbewohner am frühen Nachmittag die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich eine Rauchentwicklung. Umgehend wurde die Wohnungstür gewaltsam geöffnet und der Löschangriff eingeleitet. In den verqualmten Räumen fand der Atemschutztrupp ein im eingeschalteten "Ofen vergessenes Etwas", das der Grund für die massive Rauchentwicklung war. Die parallel dazu durchgeführte Suche nach Personen verlief ergebnislos. Nachdem das "Etwas" aus dem Backrohr entnommen und der Herd abgeschaltet war, belüftete die Feuerwehr mit dem Überdrucklüfter noch die Räumlichkeiten, baute einen neuen Schließzylinder ein und übergab letztendlich die Einsatzstelle an die Polizei. "Rauchmelder retten Leben" - durch den Einsatz des Heimrauchmelder konnte hier größerer Schaden vermieden werden !

(Fotos: Franz Nopper - Donaupost)


Einsatzart Brand
Alarmierung Sirene und Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 14. Oktober 2019 14:46
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Alarmierte Einheiten FF Wörth