Sturmschäden

Alarmierungen zur Beseitigung mehrerer Bäume im Bereich Kirnberg (4), Hochberg (1) und Weihern (1). Das Waldgebiet des "Hochberges" musste dabei zuerst durch die FF Hungersacker-Weihern und Wörth komplett gesperrt werden, erst nach Abklingen des Sturmes war die Beseitigung des querliegenden Baumes möglich. Durch die Vielzahl der Einsätze im gesamten Landkreis war es der Leitstelle nicht möglich, die Feuerwehren umgehend zu jedem "umgestürzten Baum" zu senden, so dass sich Manches "erledigt" hatte, ehe es zur Alarmierung kam. So beseitigte die FF Hungersacker den Baum in Weihern, bevor die Leitstelle nach einiger Zeit die FF Wörth dorthin sandte. Die gleiche Situation ergab sich, als die FF Wörth nochmals nach Kirnberg gerufen wurde - auch hier wurde der Baum bereits beim "ersten Alarm" mit beseitigt. Die Feuerwehr Wörth bedankt sich bei allen Firmenchefs und Selbständigen, sowie beim Bauhof der Stadt Wörth, dass sie ihre Mitarbeiter zu den Einsätzen der Feuerwehr freistellen.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene und Funkmelder
Einsatzstart 10. Februar 2020 07:51
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Hungersacker-Weihern
FF Wörth