Wohnungsöffnung

Die ILS Regensburg informierte telefonisch heute Nacht die FF Wörth über eine ausgesperrte Person in einem Gasthaus in Wörth. Da sich im Zimmer auch ein 7 Monate altes Kleinkind befand und über die Notrufnummern des Hotels niemand erreicht werden konnte, wurde die Feuerwehr um Hilfe gebeten. Mit einer Steckleiter gelang ein Feuerwehrkamerad über das offen stehende Fenster in den Raum und öffnete die Tür. Die eingetroffene Polizeistreife übernahm die Personenermittlung und Überprüfung des Mietverhältnisses. Nachdem alles in Ordnung war konnten die Kameraden nach 20 Minuten wieder ins Gerätehaus einrücken. Das Baby hat seinen ersten (und hoffentlich letzten) Feuerwehreinsatz friedlich verschlafen.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Telefonisch durch ILS Regensburg
Einsatzstart 21. August 2020 00:18
Fahrzeuge Löschgruppenfahrzeug
Alarmierte Einheiten FF Wörth