Keller unter Wasser

Der Kommandant der FF Wörth wurde von Passanten über einen Keller, der in Weihern völlig unter Wasser stehen soll, informiert. Umgehend veständigte er telefonisch die örtlich zuständige FF Hungersacker-Weihern, sowie einige Feuerwehrkameraden der FF Wörth. Die Erkundung der Einsatzstelle bestätigte die Situation, im Keller stand ca. 2 Meter hoch das Wasser.  Insgesamt, so den ersten Schätzungen zur Folge, handelte es sich um ca. 190 Kubikmeter. Deshalb wurde auch die FF Tiefenthal mit ihrer neuen "Chiemseepumpe" zur Einsatzstelle beordert. Da auf der Oberfläche ein Ölfilm schwamm war Allen schnell klar, dass man den Keller nur bis zu einer bestimmten Höhe auspumpen konnte. Insgesamt waren dazu 2 Tauchpumpen, sowie die Feuerlöschpumpe (TS) 2/5  für ca. 2 Stunden im Einsatz. Um eine Gefährdung der Umwelt auszuschließen wurde an den drei Ablaufstellen in kurzen zeitlichen Abständen Messungen mit Ölteststreifen durchgeführt und die jeweiligen Ergebnisse in einem Messprotokoll festgehalten. Gegen 20.00 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Arbeiten beenden und die Einsatzstelle an die Eigentümer übergeben, die sich um die Entsorgung des noch ca. 20 cm hohen Öl-/Wassergemisches kümmern.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Telefonisch
Einsatzstart 5. Februar 2021 18:00
Fahrzeuge Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Hungersacker-Weihern
FF Tiefenthal
FF Wörth