Tragehilfe und Ausleuchten

Zum Ausleuchten des Rettungsweges auf einem Grundstück wurde die FF Wörth am Abend vom Rettungsdienst angefordert. Es galt, eine bettlägrige Person aus einer Kellerwohnung zum Rettungswagen zu bringen. Dies war wegen der schwierigen Bebauung nur durch den Garten und eine steile Böschung, die beide im Dunklen lagen, möglich. Die Einsatzkräfte stellten dazu 2 Stative mit Scheinwerfern auf und fuhren die Lichtmaste des MZF und des TLF 3000 aus. Auf Grund des schwierigen Geländes leisteten noch 4 Feuerwehrleute Tragehilfe für den Rettungsdienst.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 1. März 2021 21:41
Fahrzeuge Kommandowagen
Versorgungs-LKW
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Alarmierte Einheiten FF Wörth