Brand Lagerhalle

Am frühen Morgen wurden mehrere Feuerwehren aus Wörth und der Umgebung zum Brand einer Lagerhalle im Gewerbegebiet “Im Haslet” gerufen. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer auf der nahen A3 hatten frühzeitig den Entstehungsbrand gemeldet. Das gesamte Gebäude ist in 2 Nutzungsabschnitte mit 2 bzw. 3 großen Hallentoren, getrennt durch eine Ziegelwand, aufgeteilt. Beim Eintreffen stand ein Kunststofftor des Werkstattbereiches in Flammen, das Feuer hatte sich glücklicherweise noch nicht weiter in die Halle hinein ausgebreitet. Von der FF Wörth und der FF Wiesent gingen umgehend 4 Atemschutzgeräteträger mit 2 C-Rohren zum Innenangriff vor und löschten den Brand. Als Wasserentnahme diente der Löschwassertank des HLF, sowie ein Hydrant. Die Geräteträger kontrollierten mit der Wärmebildkamera das gesamte Gebäude, sowie das Lager, auf Glutnester und Personen. Weitere Feuerwehren standen für den Notfall bereit. Nachdem das Feuer gelöscht war, drückten 3 Überdrucklüfter den Rauch aus dem 3teiligen Bereich. Auch der vom Brand nicht direkt betroffene zweite Nutzungsabschnitt musste entraucht werden. Nach ca. 2 Stunden konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Die frühe Entdeckung des Brandes hat in diesem Fall immensen Schaden verhindert, sozusagend Glück im Unglück.

 


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 30. April 2021 04:01
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Versorgungs-LKW
Drehleiter
Alarmierte Einheiten FF Wörth,
FF Wiesent,
FF Bach,
FF Pfatter,
FF Kiefenholz,
FF Oberachdorf,
KBM/KBI/KBR,
UgÖEL