Verkehrsunfall

In der Nacht zum Freitag musste die FF Wörth auf die Autobahn zu einem Unfall ausrücken. Ein PKW fuhr gegen 02.00 Uhr kurz vor der Anschlußstelle Rosenhof in die Warnbarken am Rand der dritten Spur und riss 3 - 4 davon um. Er blieb mit 4 platten Reifen und einer aufgerissenen Ölwanne auf dem Verzögerungsstreifen der Ausfahrt liegen. Die 4 Insassen blieben unverletzt. Die Wörther Feuerwehrleute reinigten die Fahrbahn von Trümmern und den ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten. 6 Mann blieben auf Bitten der Polizei bis zur Bergung des Autos an der Unfallstelle und leiteten den Verkehr über die Überholspur. Gegen 4.30 Uhr waren sie wieder daheim. Der Rest der Mannschaft durfte schon eher wieder nach Hause fahren.

(Quelle: Donaupost vom 8.5.21)


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 7. Mai 2021 02:07
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wörth