Brand Sattelauflieger

Die Feuerwehren aus Wörth und Kirchroth wurden am frühen Abend auf die Autobahn zu einem brennenden Sattelauflieger gerufen. Zwischen den Anschlußstellen Wörth-Ost und Kirchroth gerieten mehrere Reifen eines Trailers in Brand. Aufmerksame Trucker-Kollegen bekämpften zuerst die offenen Flammen mit den bordeigenen Feuerlöschern. Ein Trupp der FFWörth unter Atemschutz übernahm anschließend die weitere Brandbekämpfung, weitere Kameraden sperrten dazu die Fahbahn mit dem Verkehrssicherungsanhänger. Die Kontrolle der Ladefläche ergab glücklicherweise, dass das Feuer noch nicht auf die Ladung übergegriffen hatten. Der Rettungsdienst sichtete die LKW-Fahrer, ein Transport in ein Krankenhaus wurde jedoch nicht nötig. Durch die Feuerwehr Wörth wurden noch die heißen Bremsscheiben, deren Temperatur teilweise über 150 Grad betrug, gekühlt, ehe man wieder ins Gerätehaus zurückkehren konnte, die FF Kirchorth brauchte nicht mehr eingreifen. Die Einsatzleitung hatte der 2. Kommandanten der FF Wörth, Ralf Amann inne, der dabei von Kreisbrandinspektor Hans Bornschlegl, sowie Kreisbrandmeister Georg Koller unterstützt wurde. Da die Bergung des LKW-Anhängers geraume Zeit in Anspruch nahm, wurde sowohl die Autobahnmeisterei, und später auch das THW Wörth zur Einsatzstelle gerufen.


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 28. Juni 2021 20:15
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wörth
FF Kirchroth
KBM/KBI