Wohnungsbrand

Zur "Rauchentwicklung in einer Wohnung" wurden gegen Mittag mehrere Feuerwehren aus Wörth und Umgebung in die Straubinger Str. nach Wörth gerufen. Laut Anrufer sollte sich auch noch eine Person in der Wohnung befinden. Umgehend nach der Alarmierung machten sich die Teams auf den Weg. Nach kurzer Ersterkundung des Einsatzleiters, Markus Schmidbauer, stellte sich glücklicherweise die Lage als nicht so dramatisch dar, die betroffene Person war bereits aus dem Haus, die Küche jedoch noch verqualmt. Ein erster Atemschutztrupp ging zur weiteren Erkundung ins Gebäude, während andere Feuerwehrleute den Sicherungstrupp stellten und die Wasserversorgung aufbauten. Die Rückmeldung des Trupps aus dem Haus lies schliesslich Alle aufatmen -" kein Feuer festgestellt - nur mehr leichte Verrauchung des Zimmers", so der Funkspruch. So wurde ein Überdrucklüfter in Stellung gebracht, der den Qualm aus dem Gebäude blies, weitere Maßnahmen seitens der Feuerwehr waren nicht mehr nötig. Die ebenfalls alamierten Kräfte aus Wiesent, Bach und Oberachdorf konnten ihre Einsatzfahrt einstellen.


Einsatzart Brand
Alarmierung Sirene und Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 12. August 2021 12:53
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Alarmierte Einheiten FF Wörth
FF Oberachdorf
FF Wiesent
FF Bach
KBM/KBI/KBR