auslaufender Kraftstoff

Ein auf einem Autodach vergessener Fondue-Topf war der Grund für einen Einsatz der FF Wörth auf der Autobahn. Den Topf verlor ein PKW am frühen Abend kurz nach der Einfahrt Wörth-Wiesent. Ein nachfolgender PKW rollte über das Hinderniss und beschädigte sich dabei den vorderen linken Reifen sowie die Kraftstoffleitung so dass Benzin in geringen Mengen, aber stetig, austrat. Unglücklicherweise ereignete sich der Unfall auf der Donaubrücke in Nähe eines Gully's, dessen Entwässerung in die Donau mündet. Deshalb wurde die Feuerwehr Wörth alarmiert. An der Einsatzstelle sperrten die Feuerwehrleute zuerst die rechte Fahrspur, leuchteten den Unfallort aus und streuten Ölbinder. Anschließend bockten die Einsatzkräfte das Auto auf und dichteten das Leck in der Leitung mit einer Dichtpaste ab, so dass der Kraftstoffaustritt gestoppt werden konnte. Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz für die FF Wörth schließlich beendet.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 13. September 2021 20:09
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Verkehrssicherungsanhänger
Versorgungs-LKW
Alarmierte Einheiten FF Wörth